Info: Ihr Browser akzeptiert keine sog. Cookies. Um Produkte in den Warenkorb legen zu können und zu bestellen muss ein Cookie von dieser Seite angenommen werden.

PDF
Fremdprogramm: Charge Utile arrow Charge Utile Nr. 98
Charge Utile Nr. 97MAZ Sonderheft Dioramen-Bundle (5 Stück)

Charge Utile Nr. 98
größeres Bild anzeigen


Charge Utile Nr. 98

Preis: €14,00

Stellen Sie eine Frage zu diesem Produkt

Dem ersten und zweiten Teil der Geschichte der Firma SINPAR in den Sonderheften 81 und 88 folgt nun dieser dritte, in dem Jean-François Colombet als profunder Kenner der französischen Nutzfahrzeuggeschichte den Werdegang des 1946 gegründeten Unternehmens aus Courbevoie (Département Seine, seit 1968 Hauts-de Seine) am westlichen Rand von Paris in den 1960 und frühen 1970er Jahren Revue passieren lässt. Der Name Sinpar ist vom Lateinischen „Sine pariculo“ (= ohne gleichem) abgeleitet und charakterisiert ganz gut die Aktivitäten des Unternehmens, das bis zur Übernahme durch Renault im Jahr 1980 auf den Um- und Ausbau von Fahrzeugen vieler namhaften französischer Nutzfahrzeug-Hersteller spezialisiert war, sei es in mehr oder weniger großer Serie, sei es als Einzelstücke im Kundenauftrag. Nomen est omen! Im neuen Sonderheft erwarten den Leser auf 73 Seiten 242 s/w- und Farbbilder, neun verkleinerte Prospektseiten, acht Maßzeichnungen sowie 17 Tabellen mit ausführlichen technischen Daten bestimmter Fahrzeugserien.

Im ersten Kapitel werden kurios anmutende Laster vorgestellt, die von Zwei- zu Dreiachsern umgebaut wurden und von den beiden Hinterachsen mit kleineren Rädern angetrieben werden. Im zweiten Kapitel geht es um 2- bis 4-achsige „Lowliner“ mit Vorderradantrieb und die unterschiedlichsten Aufbauten. Weiter geht es mit den bekannten „Mini-Camions“ (= Klein-Lkw) mit zwei bis vier Tonnen Nutzlast auf der Basis serienmäßiger Typen von Renault und Saviem, wobei auch hier die Vielfalt der Aufbauten fasziniert: Von Transportern mit Pritsche und Plane oder Koffer-Aufbau über Kipper, Tankwagen sowie kompakten Fahrzeugen für den innerstädtischen Transport von Getränkekisten oder Gasflaschen bis hin zu Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr und Polizei. Weitere Kapitel sind Fahrzeugen gewidmet, die zu Sattelzugmaschinen umgebaut wurden, Flugzeugschleppern und anderen Flugfeld-Spezialisten, Zugmaschinen für den Straßen- und Schienenbetrieb, Geländewagen für die Bereitschaftspolizei (CRS) als Eigenbau bzw. auf Basis des Land Rover 109. Eine weitere Seite ist modifizierten, schweren Saviem-Lkw, zwei Seiten den von Sinpar gebauten Sattelaufliegern und fünf Seiten Spezial-Karosserien und -Aufbauten gewidmet. Alle Bilder sind mit einem kurzen Text versehen, bei dem man allenfalls eine Angabe zum Herstellungsdatums der Fahrzeuge vermisst.

Am Ende des Heftes werden auf 7 Seiten - unabhängig vom eigentlichen Thema - auf 26 Farbbildern die Sammlung historischer Fahrzeuge des Transportunternehmens Depaeuw aus Lompret (Département Nord) vorgestellt, die anlässlich des Tages der offen Tür der Firma am 7. September 2019 ausgestellt waren; mit von der Partie ist - als Gastfahrzeug - auch ein Mercedes-Benz LP 327 mit Koffer-Aufbau. Wer der französischen Sprache nicht mächtig ist, dürfte anhand des Bildmaterials und der Typenangaben dennoch auf seine Kosten kommen, auch finden Modellbauer viele Anregungen für interessante Kreationen.

Rezension von Alfred Grard


Verfügbarkeit

Lieferzeit:

48h.gif




Warenkorb
VirtueMart
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Shop-Suche